Anke Domscheit-Berg

DIE LINKE @ Mitglied des Bundestages

Anke Domscheit-Berg ist Publizistin, Netzaktivistin und parteilose Bundestagsabgeordnete für Brandenburg in der Linksfraktion.
Sie lebt im Norden von Brandenburg in Fürstenberg/Havel mit ihrer Familie (Ehemann Daniel Domscheit-Berg, Sohn und 3 Katzen).
Sie absolvierte ein Studium für Angewandte Kunst – Textilkunst in Schneeberg/Erzgebirge war danach 2 Jahre als Sachbearbeiterin tätig und studierte dann Internationale Betriebswirtschaft (BA) mit einem Auslandsjahr in Newcastle (UK) für den Masterstudiengang European Business Administration.
Von 1997 bis 2005 war sie als Beraterin, Projektleiterin, Managerin Business Development bei Accenture (früher: Andersen Consulting) tätig, von 2005 bis 2008 als Engagement Manager im Business Technology Office von McKinsey und von 2008 bis 2011 als Director Government Relations bei Microsoft Deutschland. Seit April 2011 ist sie selbständig als Publizistin, Autorin mehrerer Bücher und für diverse Medien sowie Kolumnistin für die Frankfurter Rundschau. Von 2014 bis Juni 2017 war sie Mitglied des Stakeholder Council der RWE AG (bis 2016), anschließend bei der Innogy AG. Von Januar bis Dezember 2016 war sie freiberuflich Senior Policy Advisor beim World Future Council, Thema: Beendigung von Gewalt gegen Frauen. 2016 war sie Mit-Gründerin des Start-Up ViaEuropa Deutschland GmbH und seit Juni 2017 nebenberuflich und in Teilzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin von MdB Petra Sitte.
Sie ist seit 2006 Gründungsmitglied bei FidAR (Frauen in die Aufsichtsräte) und seit 2009 Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied von Government 2.0 Netzwerk Deutschland e. V., seit 2012 Mitglied der jährlichen Denkfabrik der Welthungerhilfe, seit 2015 Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied von Demokratie Plus e. V., seit 2015 Mitglied der Willkommensinitiative Fürstenberg/Havel und seit 2017 Gründungsmitglied des havel:lab Vereins (e. V. in Gründung).

2010 erhielt sie den Frauenpreis des Landes Berlin.